Ndanda

(Baby-) Intensivstation und Dialyse

Unser wichtigstes Projekt für 2019/20 ist der Neubau einer (Baby-) Intensivstation mit Dialysestation.

Das Gebäude befindet sich im Zentrum des Krankenhauses, in der Nähe des Operationssaales und der Entbindungsstation.

Die Kombination einer Intensivstation, Baby-Intensiv und Dialyse in einem Gebäude bietet Synergieeffekte: Die Funktion der Dialyse kann auf der Intensivstation genutzt werden, und die Krankenschwestern und -pfleger können gemeinsam auf allen drei Einheiten arbeiten.

Die Baupläne wurden von einem internationalen Architekturbüro (rrp international) in Absprache mit Experten aus verschiedenen medizinischen Bereichen entworfen.

Die Gesamtkosten für dieses Projekt betragen circa 290.000 Euro veranschlagt. Dank großzügiger Spenden haben wir bereits etwa 235.000 Euro gesammelt.

Die Bauarbeiten haben im Oktober 2019 begonnen und können im August 2020 abgeschlossen werden.

Die Ausbildung unseres Personals für die Dialyse wurde bereits im vergangenen Jahr im Muhimbili National Hospital (MNH) in Dar Es Salaam durchgeführt. Für ein Training im Bereich Intensivmedizin hatten wir im März einen unserer Anästhesiepfleger ins MNH geschickt. Weitere Schulungen werden von Fachärzten in Europa in Form von Online-Tutorials zur Verfügung gestellt.