Ndanda

Renovierung der Stationen

Unsere Stationen wurden zwischen 1965 und 1970 gebaut und genügen nicht mehr den aktuellen Anforderungen und Standards. Die Fenster sind teilweise zerbrochen, Dächer z.T.  wasserdurchlässig, die Patienten haben kaum Privatsphäre, die Toiletten sind nicht behindertengerecht etc..   
Renovierungen sind dringend erforderlich, u.a. eine umfassende Renovierung der Stationen, eine Rehabilitation der Drainagen für das Regenwasser, die Renovierung der Verbindungsgänge zwischen den Stationen und die Einrichtung von behindertengerechten Toiletten.

Von September bis Dezember 2021 konnten wir die chirurgische Männerstation mit zugehöriger Toilette und die Verbindungsgänge zwischen den Stationen renovieren. 
Dank einer großzügigen Spende von Missio Austria konnten wir die Toiletten der internistischen Männerstation und der chirurgischen Frauenstation sowie die Drainagen für das Regenwasser renovieren. 
Im Mai 2022 haben wir mit der Renovierung der internistischen Männerstation begonnen. Danach soll die internistische Frauenstation renoviert werden. Die Renovierung der übringen Stationen und Toiletten wird v.a. von der Vergübgarkeit finanzieller Mittel abhängen..